Pholc spielt wieder Irisches, Schottisches, Folkiges, Singer Songwriterisches. Mit einer Vielzahl von Instrumenten gelingt dem Waldviertler Quartett ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Klangbild. Das Repertoire umfasst langsame Balladen, witzige Liebeslieder und fetzige Tunes, die Fernweh nach Irland wecken.
Pholc spielt wieder Irisches, Schottisches, Folkiges, Singer Songwriterisches. Mit einer Vielzahl von Instrumenten gelingt dem Waldviertler Quartett ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Klangbild. Das Repertoire umfasst langsame Balladen, witzige Liebeslieder und fetzige Tunes, die Fernweh nach Irland wecken.

Programm 2020

Gewinner * Gewinner * Gewinner

Buchgutscheine gibt's für Paul Mayrhofer, Benedikt Bernleitner und Emely Klemmer.

 

Anika Fischer, Lina Kleber, Christopher Penner, Lara Bernleitner, Emilia Kaufmann, Benjamin Provin und Markus Hengstberger dürfen sich über Süßes freuen.

 

Wir gratulieren!

100% Elvis - Ron Glaser & The Ridin Dudes

Special Guests: The Acapulco Boys

 

Samstag, 7. März 2020 - 20 Uhr

 

Jugend 9,-/ Mitglieder 18,-/VVK 20,-/ AK 22,-

 

 


Vortrag: Auf dem Jakobsweg

Freitag, 24. April 2020 - 20 Uhr

 

Referent: Helmuth Höbarth

Milla märchenhaft 2020

Sonntag, 12. Juli 2020

 

Beginn: 14:30 Uhr im Kultursaal mit einer Aufführung von "Märchen an Fäden", anschließend Märchenwanderung mit der Kindertheatergruppe

 

Wegezoll für die gesamte Veranstaltung: Wegezoll für die gesamte Veranstaltung: EUR 7,00

(Groß)Eltern in Begleitung ihrer (Enkel)Kinder zahlen nur die Hälfte

Kinder bis 3 Jahre frei

"Krötenwanderung" - Lydia Prenner-Kasper

geplant für Samstag, 17. Okt. 2020

 

Tickets im VVK: 20,00 - AK: 22,00

(Mitglieder 18,00/Jugend 9,-)

 

 

"Aufschneidn" - Kabarett Didi Sommer

Samstag, 31. Oktober 2020 - 20 Uhr

 

Didi als „Pirklbauer Willi“ - Bauer und Jäger, 58 Jahre, 130 kg, 3 Kinder

Willi sitzt am Tisch, isst Speck, trinkt Bier und lässt die Menschen ungeniert an seinem Leben teilhaben, ist Vegetarier,  aber Fisch und Schweinernes isst er schon... er erzählt von  seinen Erlebnissen mit dem Dorfpfarrer und vom Wildessen und  Schweineschlachten...

Zu Beginn des zweiten Teils besucht der  Pirklbauer Willi seinen  jüngsten Sohn Willi-Renè in Wien. Willi-René ist in die Stadt 

"owezogn", um an der BoKu zu studieren. Er lebt zusammen  mit seiner Freundin, einer deutschen Psychologiestudentin und  Vegetarierin... „na, mea brauchsd ned...“

 Anschauen, staunen und lachen!